Wahrheit gegen Fiktion in HBOs Drama Cinema Verite; Diane Lane, Alan Raymond und Kevin Loud Talk



Diane Lane war acht als Eine amerikanische Familie Erstausstrahlung bei PBS im Jahr 1973. Sie erinnert sich an die Menschen, die über die zwölfteilige Reality-Show gesprochen haben, die allererste. Zehn Millionen Menschen haben es gesehen. Die laute Familie würde niemals die gleiche sein. Auch das amerikanische Fernsehen nicht.

Aber die Show hat mehr als die Regeln gebrochen. Damals konnte Svengali-Produzent Craig Gilbert eine attraktive Santa Barbara-Familie wie die Louds dazu bringen, sich sieben Monate lang ohne Arglist vor die Kamera zu stellen - zusammen mit dem Ehepaar von Alan und Susan Raymond, die Oscar-gekrönte Dokumentarfilmer wurden . Die Lauten hatten keine Ahnung, wie ihr chaotisches Leben zu einer saftigen Erzählung verarbeitet und manipuliert werden würde, die schließlich von der amerikanischen Öffentlichkeit zerlegt und scharf kritisiert wurde. 'Sie waren so wütend', sagte Lane bei der Premiere von Wahres Kino, der Samstag auf HBO ausgestrahlt wird. Lane traf Pat Loud zum ersten Mal vor der Premiere. Lane hatte sich auf die Serie und ihre Erinnerungen von 1974 verlassen Pat Loud: Eine Frauengeschichte sich darauf vorzubereiten, die Mutter von fünf Kindern zu spielen. „Dieses Maß an Naivität und Vertrauen ist eine abgeschlossene Sache. Es ist keiner mehr übrig. '

einfache Netflix-Überprüfung

Wahres Kino, geschrieben und inszeniert von Robert Pulcini, einem hybriden Dokumentar- / Fiktionsfilmemacher, und der langjährigen Mitarbeiterin Shari Springer Berman (Amerikanische Pracht), wechselt zwischen den Wiederholungen des Auftretens in der Show und dem Nicht-Auftretenden mit gelegentlichen Erschütterungen des Original-Doku-Filmmaterials. Es ist ein zweistündiger Film, der eine Menge Geschichte und Chronologie neu schreibt, sagte Alan Raymond bei der Premiere und fügte hinzu, dass der Produzent Gilbert (James Gandolfini) noch schlimmer war, als er in dem Film dargestellt wurde, in dem er seinen Steinbruch verführt In mehr als einer Hinsicht hat er Pat Loud dazu gebracht, sich vor den Kameras von Ehemann Bill zu trennen, angeblich um der Fernsehzuschauer willen, aber wirklich um seiner eigenen Karriere willen. Raymond sprach nie wieder mit Gilbert Eine amerikanische Familie.

Die Raymonds blieben jedoch eng mit den Lautsprechern verbunden und produzierten 1983er Amerikanische Familie nochmals besucht, die jedes Familienmitglied einholten. Sie blieben in der Nähe von Lance Loud, der währenddessen seine Homosexualität erklärte Eine amerikanische Familie und sagte danach: 'Das Fernsehen hat meine Familie aufgefressen.' Er lud sie ein, seine letzten Tage zu dokumentieren, als er 2001 an AIDS starb Lance Loud! Ein Tod in einer amerikanischen Familie, die 2003 zum 30-jährigen Jubiläum der Serie auf PBS ausgestrahlt wurde. Lautes Wunsch auf seinem Sterbebett war, dass seine Eltern wieder zusammenkommen würden - und das taten sie -, sie leben jetzt in Los Angeles. Der 90-jährige Bill kam im Rollstuhl zur Premiere.

Inzwischen hat Gilbert nie wieder eine große TV-Serie produziert. Der New Yorker interviewte den 85-jährigen Produzenten, der bestreitet, eine Affäre mit Pat Loud gehabt zu haben:

“; Die Handlung war im Wesentlichen trügerisch, ”; Sagte Gilbert. Er beauftragte einen Anwalt, der sowohl seine Interessen als auch die der Familie Loud vertrat, aber obwohl er sein Missfallen aussprach, verklagte er nicht. (Die Louds, die Berichten zufolge ebenfalls mit dem Drehbuch unzufrieden waren, akzeptierten schließlich einen finanziellen Vergleich von HBO, weil sie zugestimmt hatten, nicht öffentlich darüber zu diskutieren.) “; Cinema Verite ”; Gilbert zeigt, wie Pat Loud (gespielt von Diane Lane) die Untreue ihres Mannes beweist (Bill Loud wird von Tim Robbins gespielt), und sie dann in sein Hotelzimmer bringt - alles, wie der Film vorschlägt, um die Untreue ihres Mannes einzufangen Scheidung vor der Kamera. Wie Gilbert hat Pat Loud immer behauptet, dass die beiden keine Affäre hatten. “; Wenn Sie den Auftrag erhalten, einen zweistündigen Film zu schreiben, in dem die Entstehung von “; An American Family ’; der einzige Weg ist, dass der Produzent korrupt ist, ”; Sagte Gilbert.

Len Amato, Präsident von HBO Films, sagte, HBO habe sich an die Louds gewandt, „wie wir es normalerweise bei faktenbasierten Filmen tun, um sie zur Teilnahme einzuladen, aber sie haben sich dafür entschieden, kein Teil davon zu sein, ”; auf der TV-Kritikerwoche (hier ist TOHs Berichterstattung).

Die Lautsprecherboxen klebten dicht aneinander Wahres Kino premiere hatte den film bereits gezeigt, aber hbo lud sie nicht zum pressemagazin ein. Kevin Loud brach von seiner Familie ab und sagte, dass er kurz eine Musikkarriere verfolgte, aber den Lebensstil nicht mochte - 'Rock'n'Roll-Girls im Kontrollraum zu haben, war keine Möglichkeit, ein Geschäft zu führen', sagte er. Er kleidet sich jetzt wie der Investmentbanker, der er ist. Er sagt, dass seine Eltern weniger besorgt über den Film sind als über die Aussicht, dass alle 12 Stunden der Show zum ersten Mal seit 1991 wieder im Fernsehen zu sehen sind. Sie wurde nie mehr als Homevideo oder DVD veröffentlicht. 'Sie waren naiv', sagt er und hätte sich ohne die Show nicht getrennt. 'Mama denkt, sie hätten', fügt er hinzu. „Ich war mehr verärgert darüber, wie sie die Kontroverse verkauft haben. Aber wir haben zu der Zeit viele Fanpost bekommen. Die Dick Cavett Show war eine der bestbewerteten des Jahres. “

Lane argumentiert, dass die Wirkung der Show enorm war. 'Die Menschen haben sich gestellt, die menschliche Natur gesehen', sagt sie. „Margaret Mead sagt, dass wir unsere Unschuld verloren haben. Sie war begeistert, dass eine weitere Schutzschicht abgezogen worden war. Es war der erste Domino, wie wir hierher kamen. Wir hätten Norman Lears nicht gehabt Alle in der FamilieBilly Crystals Charakter in Seife oder Kristy McNichol in Familie wenn Eine amerikanische Familie nicht durch das Bild von Die Rebhuhn-Familie oder Überlassen Sie es dem Biber. Wir fütterten uns mit Zucker überzogene Fantasien, denen niemand gerecht werden konnte. Eine amerikanische Familie hat uns gesagt, dass wir das nicht müssen. '

Hier Amy Dawes über Emmys Chancen für Cinema Verite, Caryn James 'Rezension und Links zu An American Family.



Top Artikel

Kategorie

Rezension

Eigenschaften

Nachrichten

Fernsehen

Toolkit

Film

Feste

Bewertungen

Auszeichnungen

Theaterkasse

Interviews

Clickables

Listen

Videospiele

Podcast

Markeninhalt

Awards Season Spotlight

Film Lkw

Beeinflusser