'Der letzte Mann auf Erden' will wissen, warum er 'Saturday Night Live' abgelehnt hat (das erste Mal)

Will Forte in 'Der letzte Mann auf Erden'.



Kevin Estrada / Fox

Will Forte hat keine Angst davor, Angst zuzugeben.

Es war die Angst, die ihn dazu brachte, 'Saturday Night Live' abzulehnen, als er zum ersten Mal gefragt wurde. Forte trat in den 1990er Jahren mit der berühmten Groundlings-Comedy-Truppe auf, als Lorne Michaels ihn eines Nachts aus dem Publikum entdeckte.

Das führte zu einem Vorsprechen, aber als Forte das Angebot erhielt, sagte er nein. Forte war zu der Zeit in der Redaktion von 'That '70s Show' und war sich nicht sicher, ob er einen festen Auftritt in einer großen Erfolgsshow haben wollte. Aber was noch wichtiger ist, er hatte Angst.

LESEN SIE MEHR: Rückblick: ‘ Der letzte Mann auf Erden ’; Das Finale der zweiten Staffel endet triumphierend mit einem aufrichtigen Comeback

'Angst an einer Reihe von Fronten', sagte er zu Indiewire. „Ich wusste, dass es letztendlich mein größter Traum war, bei‚ SNL 'zu sein, und so dachte ein komischer Teil von mir: ‚Oh, wenn ich es tue und dann versage, dann habe ich meinen Traum zerstört, und wenn ich es nicht tue tu es, dann ist der traum irgendwie immer noch da draußen, 'was irgendwie verrückt ist. Also habe ich es abgelehnt. “

Alex Winter ohne Hemd

Er verbrachte das folgende Jahr damit, sich zu überlegen, „was für eine Scheiße ich war, weil ich es nicht versucht habe.“ Als er im folgenden Jahr ein zweites Angebot von „SNL“ erhielt, sagten ihm seine Chefs der „70s Show“, er solle es versuchen. Oder, wie Forte es erklärte, sagten sie: 'Du bist eine verrückte Person. Mach das. Wir sind für Sie da, wenn Sie es schaffen. '

Diese Chance zu nutzen, katapultierte Forte in die Liga der modernen Comedy-Größen, und nach acht Jahren bei „SNL“ ist er zurück in der Welt der geskripteten Comedy-Filme - wenn auch in einer der unkonventionellsten Komödien des Rundfunks. Forte wurde in Fox ''The Last Man on Earth' erschaffen und spielt die Hauptrolle, in der es um die wenigen Überlebenden einer vom Virus zerstörten Erde geht.

Da Forte in der Produktion mehrere Hüte trägt, scheint er verständlicherweise ein wenig erschöpft von den Anforderungen, die an die Show gestellt werden. „Sieben Tage die Woche, über fünfzehn Stunden am Tag. Sechzehn, so ähnlich. Im Laufe der Zeit, in der es aufgebaut wurde, kann es auf schädliche Weise ziemlich psychisch schädlich werden “, sagte er.

Will Forte in 'Der letzte Mann auf Erden'.

Kevin Estrada / FOX

Als Indiewire Forte einholte, besuchte der Star New York, weil „ich versucht habe, so viel wie möglich Urlaub zu machen.“ (Er erhielt die Nachricht über Fox Greenlighting Staffel 3, als er mit Freunden auf Hawaii war.) Forte nahm sich Zeit von seiner Urlaub, um Übergänge zu besprechen, die er gemacht hat, vom Schreiben bis zur Schauspielerei - und beides gleichzeitig.

Sie haben Staffel 2 abgeschlossen, ohne zu wissen, ob Sie erneuert wurden. Wie viel haben Sie am Ende über Staffel 3 nachgedacht?

Oh, null. Ich werde nichts gegen eine Staffel unternehmen, die es noch nicht gibt! Ganz am Ende von Staffel 2, der letzten Woche, wurde das gesamte Schreiben für die Episode erledigt. Während wir die Episode machten, nahmen die Autoren Ideen auf. Ich denke, dass wir am Ende der Saison etwas Spaß haben, von dem ich Ihnen offensichtlich nichts erzählen kann. Aber es gibt uns ein wenig Spielraum, wie wir damit umgehen wollen. Ich wollte nicht mehr viel sagen, aber ich bin aufgeregt. Es ist eine sehr unterhaltsame Art, die Saison zu beenden und eröffnet eine Reihe von Möglichkeiten für die nächste Saison. Wir haben eine allgemeine Vorstellung davon, wie wir damit umgehen könnten. Aber Sie werden es nie erfahren, bis Sie dort eintreffen und beginnen, die sehr spezifischen Sachen von Episode zu Episode zu machen.

Es ist eine Frage, über die ich bei dieser Show viel nachdenke - wie stellen Sie sicher, dass Sie genug Treibstoff für die Geschichte haben?

Adam Homosexuell Einkommen

Es war eine interessante Erfahrung, diese Show zu machen, denn ich habe keine Erfahrung damit, eine Show zusammenzustellen. Ich war Schriftsteller, bevor ich zu „SNL“ ging, und war Teil einer ganzen Reihe von Schreibkräften, aber die erfahreneren Mitglieder der Gruppe würden das auflisten. Nicht, dass wir nicht alle darüber reden würden, aber [lacht] ich würde meine Gedanken darüber schweifen lassen. Ich würde einfach warten, bis wir zur Scherzrede kamen. Es ist also sehr interessant, es von dieser anderen Seite aus anzugehen und herauszufinden, wie man eine Geschichte vorantreibt. Ich denke, es gibt Zeiten, in denen wir ins Schwarze treffen, und Zeiten, in denen meine Unerfahrenheit mit diesem Zeug uns ein wenig schmerzt. Aber ich denke, größtenteils bin ich so stolz auf das, was wir gemacht haben.

Will Forte in 'Der letzte Mann auf Erden'.

Jordin Althaus / FOX

Gab es eine besondere Motivation dafür, als Sie diesen ersten Übergang vom Schreiben zum Schauspiel machten?

Ich habe bei den Groundlings angefangen, um Comedy zu machen. Mein Hauptziel war sicher, zu „Saturday Night Live“ zu gelangen, das war hundertprozentig das, was es war. Als ich bei den Groundlings war, bekam ich ziemlich früh den Schreibjob und der Schreibteil lief wirklich gut, also war ich sehr glücklich. Ich habe mit ein paar wundervollen Leuten an interessanten Shows gearbeitet und irgendwann dachte ich nur noch: 'Okay, ich bin Schriftsteller! Ich schätze, ich werde natürlich nicht zu 'SNL' gehen. 'Aber ich war wirklich glücklich.

Und gerade aus dem Nichts ergab sich diese Gelegenheit. Ich habe eine Show bei den Groundlings gemacht. Ich hatte keine Ahnung, dass Lorne Michaels im Publikum war, aber er war es. Zum Glück hatte ich an diesem Abend eine gute Show und wurde zum Vorsprechen eingeladen und hatte keine Ahnung. Ich habe zu der Zeit und unter Vertrag bei 'That '70s Show' gearbeitet und dachte, ich kann es nicht einmal tun, wenn ich den Job bekomme. Aber meine Chefs der 70er-Jahre-Show waren super cool und sagten: 'Mach es, und wenn es nicht klappt, hast du hier einen Job, wenn du zurückkommst.' So hat das alles geklappt.

LESEN SIE MEHR: Will Forte sicherstellen, dass ‘ Der letzte Mann auf Erden ’; Lässt Sie immer raten

bestes Kostümdesign Oscar 2019

Ich habe angefangen, „SNL“ zu machen, nachdem ich lange Zeit keine Auftritte mehr hatte. Es war komisch, wieder zu schauspielern, weil es lange her war. Wenn du es eine Weile nicht machst, vergisst du es irgendwie ... Ich fühlte mich ein bisschen verloren, als ich zurückkam, weil ich nicht mehr im Training war. Weißt du, super nervös. Dort drüben ist es ein echter Schnellkochtopf. Und so habe ich lange gebraucht, um meine Füße gepflanzt zu bekommen. Ich würde sagen, ich hatte mit Sicherheit unglaublich große Angst davor, in den ersten drei Jahren aufzutreten.

Würdest du 'Der letzte Mann auf Erden' das Beste aus beiden Welten nennen?

Es ist! Es besteht die Möglichkeit, die von Ihnen gesagten Wörter zu schreiben. Wir haben eine großartige Gruppe von Schriftstellern und wir haben alle jahrelang zusammengearbeitet. Wenn wir die Jahre zusammengerechnet haben, in denen ich mit allen Mitarbeitern befreundet war, waren es 170 Jahre oder so ähnlich. Freunde von den Groundlings, Freunde von 'SNL', Freunde vom College. Das ist eine wunderbare Sache, Kontrolle über das Zeug zu haben. Und die Kontrolle über die Richtung der Show. Es ist erschreckend, denn wenn Sie es vermasseln, haben Sie nur sich selbst die Schuld. Aber es ist gleichzeitig aufregend, denn Sie können wirklich Dinge ausprobieren und für Dinge kämpfen, die Sie wirklich mögen.

Es hört sich so an, als ob es soweit gut läuft.

Ja! Aber das habe ich gelernt. Die ganze Theorie besagt, dass man, wenn man es vermasselt, es einer ganzen Reihe verschiedener Leute vorwerfen kann - wenn man es nicht [vermasselt], dann nimmt man alle Ehre. Ich habe immer noch den Dreh raus.

[Anmerkung des Herausgebers: Überlegung von Indiewire Diese Kampagne ist eine fortlaufende Serie, die das Bewusstsein für Emmy-Anwärter schärfen soll, die unsere Redaktion und die Leserschaft für überzeugend, faszinierend und verdienstvoll halten. Berücksichtigen Sie, dass diese Teilnehmer während der gesamten Preisverleihungssaison Außenseiter, Spitzenreiter oder irgendwo dazwischen sind. Noch wichtiger ist, dass sie verdammt gutes Fernsehen machen, das wir alle sehen sollten, ob sie nominiert sind oder nicht.]

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand der TV-Nachrichten! Melden Sie sich hier für unseren TV-E-Mail-Newsletter an.



Top Artikel

Kategorie

Rezension

Eigenschaften

Nachrichten

Fernsehen

Toolkit

Film

Feste

Bewertungen

Auszeichnungen

Theaterkasse

Interviews

Clickables

Listen

Videospiele

Podcast

Markeninhalt

Awards Season Spotlight

Film Lkw

Beeinflusser