Die besten Jahreszahlen für 'The Favourite'-Notches; 'Roma' schreibt Netflix-Geschichte

'Der Favorit'

Fox Searchlight

An diesem großen Feiertagswochenende wurden drei hochkarätige Spezialfilme eröffnet: der Venedig-Gewinner 'Roma' (Netflix), 'The Favorite' (Fox Searchlight) und der Cannes-Gewinner 'Shoplifters' (Magnolia). Angeführt von „Roma“ und „Shoplifters“ erzielten sie alle die besten Bewertungen für eine Nicht-Dokumentation aus dem Jahr 2018 (92 oder höher). (Wenn Cannes „Roma“ zum Wettbewerb zugelassen hätte, hätte Alfonso Cuarón sie möglicherweise mit nach Hause genommen stattdessen die Palme d'Or.)



Alle drei Kunstfilme der internationalen Topautoren unserer Zeit entwickelten sich gut, verloren aufgrund von Kapazitätsproblemen weitere Einnahmen und wurden erfolgreich in die Top-Awards-Liste aufgenommen.

Ein vierter Film, Sydney Pollacks lange verspätete Aretha Franklin Gospelaufnahme-Session 'Amazing Grace', wurde für einen einwöchigen Oscar-Qualifikationslauf in Los Angeles eröffnet (es gibt noch keinen Verleih).

Das Oscar-Potenzial von 'Roma' für visuelles und akustisches Kino hat den Verleiher Netflix dazu bewogen, dem Participant Media-Film die umfangreichste Plattform-Vorabveröffentlichung und den Kinostart aller Originale vor ihrem Netflix-Streaming-Datum (14. Dezember) zuzuerkennen. Nach einem breiten Festspiel und begeisterter Medienaufmerksamkeit wurde der mexikanische Oscar mit Untertiteln zu einer erstaunlichen ersten Reaktion. Es ist in der Tat ein Game Changer.

Anlässlich eines weiteren erfolgreichen Fox Searchlight-Oscar-Starts ging die größte öffentliche Resonanz des Wochenendes an Yorgos Lanthimos 'englisch-königliches Stück „The Favorite“, das in diesem Jahr die besten zwei (New York / Los Angeles) Eröffnungen aller Filme hatte die richtige Zeit. Es zählt zu den besten Eröffnungen für Thanksgiving-Wochenenden aller Zeiten (wenn dies kein legitimer Rekord ist, siehe unten).

'Ladendiebe'

Magnolien Bilder

Während Japans Oscar-Einreichung, Hirokazu Kore-Edas 'Shoplifters', nicht das Niveau der anderen erreichte, ist seine ursprüngliche Aufführung immer noch Grund zum Feiern in einer Zeit, in der die meisten fremdsprachigen High-End-Arthouse-Filme Schwierigkeiten haben.

Abgesehen von diesen neuen Filmen wurden zahlreiche Neuerscheinungen, von denen viele preisgekrönt waren, mit unterschiedlichen Ergebnissen veröffentlicht. Einige sind in Arbeit, wobei der Feiertag für ihre Zukunft entscheidend ist. Bemerkenswert: Keiner der umfassenderen Filme in über 100 Kinos (einschließlich der Eröffnungen des letzten Wochenendes) konnte mit den Ergebnissen des vergangenen Wochenendes mit den frühen Erweiterungen von „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ und „Lady Bird“ mithalten in über 600 Kinos und auf dem Weg zu wichtigen Auszeichnungen - durchschnittlich über 5.000 USD für das dreitägige Wochenende. 'Green Book' (Universal) wird dieses Jahr an seinem zweiten Wochenende dies erreichen, unterstützt durch eine teure Werbekampagne, die diese Filme nicht hatten.

Öffnung

Der Favorit (Fox Searchlight) - metakritisch: 92; Zu den Festivals gehören: Venedig, Telluride, New York 2018

375.000 USD (geschätzt) in 4 Theatern; PTA (pro Theaterdurchschnitt): 93.750 USD (geschätzt); Kumuliert: 420.000 USD

(Hinweis: Diese Schätzung für das Wochenende ergibt sich aus dem Abzug von geschätzten 45.000 US-Dollar von den Vorführshows am Dienstag und Mittwoch. Es sind branchenübliche Shows am Donnerstagabend enthalten, aber die früheren wurden noch nie hinzugefügt. Searchlight hat ihre bereits hervorragenden Ergebnisse veröffentlicht mit diesen als Teil des Wochenendes enthalten.)

Nachdem der griechische Autor Yorgos Lanthimos '„Dogtooth“ eine überraschende Nominierung für einen fremdsprachigen Oscar erhalten hatte, zog er nach England, um dort die bekannteren englischsprachigen Filme „The Lobster“ und „The Killing of a Sacred Deer“ zu drehen ”Bietet die beste Zwei-Städte-Reaktion aller Filme in diesem Jahr. (Die Ergebnisse in den ersten beiden Städten von Searchlights größerem Release 'Isle of Dogs' lagen bei 150.000 US-Dollar pro Theater.) Ohne die Shows der Vorwoche liegt dieses Stück immer noch knapp unter 'The King's Speech', 'The Imitation Game'. und letztes Jahr 'Call Me By Your Name' als bester Freitag nach Thanksgiving-Veröffentlichungen. (Dieses Datum maximiert den Durchschnitt pro Theater - ein großer Teil des gesamten Preiswahrnehmungsspiels - und garantiert prominente Rezensionen in wichtigen Zeitungen.) Ohne die frühen Vorstellungen hätten diese Kinogänger möglicherweise die Gesamtzahl der Wochenenden gesteigert.

Festspiele und großartige Kritiken haben das Interesse an dieser Intrige der britischen Königszeit unter einem mächtigen romantischen Dreieck von drei Frauen geweckt: den Oscar-Anwärtern Olivia Colman, Rachel Weisz und Emma Stone.

Der Film war eindrucksvoll auf allen vier seiner ersten Kinos, von denen drei alle Veröffentlichungen abspielten, der größte. Dies an einem Feiertagswochenende zu erreichen, ist ein riesiges Geschäft - es zeigt echtes Crossover-Interesse, das mit der Auszeichnung Aufmerksamkeit garantieren sollte, dass alle Aussteller in die Ferien gehen, obwohl der Wettbewerb um Bildschirme intensiv ist.

Was kommt als nächstes: Sieben neue Städte starten am kommenden Wochenende mit dem nationalen Rollout.

'Rom'

Rufen Sie Sally Mobile an

Netflix

Rom (Netflix) - metakritisch: 96; Zu den Festivals gehören: Venedig, Telluride, Toronto, New York 2018

$ (geschätzt) 100.000 in 3 Theatern; PTA: $ (geschätzt) 33.333; Kumuliert: 170.000 USD (geschätzt)

(Hinweis: Die Schätzung der Einnahmen basiert auf Online-Sitzplatzverfügbarkeitstabellen in zwei Theatern, bestätigten Ausverkäufen im dritten Theater sowie Screening-Teilnehmern.)

Alfonso Cuaróns bis dato bekanntester Film lieferte das größte dreitägige Eröffnungswochenende eines fremdsprachigen Spezialfilms seit Pedro Almodovars 'Broken Embraces' von 2009, das größer war als alle Oscar-Preisträger für Fremdsprachen und größer als 'Intouchables' der einzige seit 2009, der die 10-Millionen-Dollar-Marke überschritten hat.

Die Netflix-Eröffnung am Mittwoch für „Roma“ vergrößerte die Gesamtzahl erheblich. Alle drei Kinos hatten nur einen Bildschirm und begrenzten Platz - in einem Fall für viele der Shows nur etwas mehr als 100 Plätze.

Bemerkenswerterweise haben viele Teilnehmer verstanden, dass „Roma“ weniger als drei Wochen vom Streaming zu seinen 137 Millionen Abonnenten auf Netflix in 190 Ländern entfernt war. Trotzdem hat die außergewöhnliche Berichterstattung von 'Roma' erfolgreich gezeigt, dass dies ein Film ist, der auf der großen Leinwand zu sehen ist. Die Eröffnungsberichte zeigten eine starke Resonanz auf diesen schwarz-weißen mexikanischen Film mit Untertiteln.

Viele der Vorstellungen waren stunden- oder tag zuvor ausverkauft. Das bedrückte ein Brutto, das möglicherweise mit unbegrenzten Sitzplätzen gespielt und am Freitag eröffnet worden war, mit einem Durchschnitt von über 50.000 US-Dollar pro Theater.

Was dies für den Film Netflix und die Zukunft des Abspielens von Streaming-Filmen im Kino bedeutet, bleibt abzuwarten. Aber dies war eine bahnbrechende Veranstaltung.

Was kommt als nächstes: Aus ungeklärten Gründen wird dies in diesen drei Theatern erst dann gezeigt, wenn die Shows am Donnerstag wieder aufgenommen werden, zusammen mit einer Eröffnung in San Francisco und anschließenden Erweiterungen in New York und Los Angeles. Parallel zu seinem Netflix-Debüt wird es am 14. Dezember in den meisten großen Märkten landesweit in größtenteils exklusiven Läufen spielen.

'Ladendiebe'

Ladendiebe (Magnolie) - metakritisch: 94; Zu den Festivals gehören: Cannes, Telluride, New York 2018

88.000 US-Dollar in 5 Kinos; PTA: 17.600 USD

Die japanische Regisseurin Kore-Eda Hirokazu ist eine der wenigen ausländischen Filmemacherinnen, deren Filme regelmäßig im Inland veröffentlicht werden. Aber diese Geschichte einer Familie von Kriminellen, die im Mai in Cannes die Palme D'Or gewonnen hat, scheint sein Durchbruch zu sein. Angeführt von insgesamt 30.000 US-Dollar im New Yorker IFC Center (auch als „Roma“ bekannt) und über 20.000 US-Dollar in der Innenstadt der Film Society of Lincoln Center (was zeigt, dass fremdsprachige Filme den Tod des Lincoln Plaza überleben können), wäre dies in den meisten Fällen der Fall Wochen sind die herausragende Geschichte unter den neuen Spezialversionen.

Die Veröffentlichung mit fünf Theatern (einschließlich San Francisco) enthielt ein vergleichsweise enttäuschendes Ergebnis im Prime Royal Theatre in Los Angeles, das normalerweise ein erstklassiger Ort für ausländische Filme ist. Trotzdem wird es rund 10.000 US-Dollar kosten, das Beste im Komplex.

Dies sollte ein Mundpropaganda-Erfolg werden und in den meisten Jahren ein Favorit für Auszeichnungen in seiner Kategorie sein. Zumindest in den Kinos ist es nur für kurze Zeit mit „Roma“ konfrontiert, da „Shoplifters“ in den kommenden Monaten nur langsam expandiert.

Was kommt als nächstes: Erwarten Sie eine landesweite Veröffentlichung, aber der Kalender schreibt eine langsame Einführung in den Rest des Landes vor.

Die Welt vor Ihren Füßen (Greenwich) - metakritisch: 78; Zu den Festivals gehören: South by Southwest 2018

22.000 US-Dollar in zwei Theatern; PTA: 11.000 USD

Ein einzigartiges Thema, auch mit einem unbekannten Thema, kann in einem Dokumentarfilm beantwortet werden. Im Mittelpunkt steht ein New Yorker, der jeden Block seiner Heimatstadt bereisen möchte. Diese Wanderung hat bisher sechs Jahre gedauert und umfasst mehr als 13.000 Kilometer. Es hatte eine besonders starke Resonanz im Quad in Manhattan. Jesse Eisenberg gehört zu den Produzenten.

Was kommt als nächstes: Diese ersten Ergebnisse werden die Chancen erhöhen, weitere Aufmerksamkeit zu erhalten.

Astrid werden (Music Box) - Zu den Festivals gehören: Berlin, Chicago 2018

5.121 US-Dollar in drei Theatern; PTA: 1.707 USD

Music Box hat in den letzten Jahren mehrere Erfolge mit Untertiteln erzielt (darunter „Ida“ und „A Man Called Ove“). Diese Biografie über den Autor der Pippi-Langstrumpf-Bücher ist trotz der erstklassigen Platzierung am Eröffnungswochenende des New Yorker Filmforums nicht bestanden worden.

Was kommt als nächstes: Vier neue Märkte eröffnen diese Woche.

'Grünes Buch'

Universelle Bilder

Zweite Woche

Grünes Buch (Universal)

5.450.000 USD in 1.063 Kinos (+1.038); PTA: 5.120 USD; Kumuliert: 7.800.000 USD

„Green Book“ zeigte an diesem Wochenende Lebenszeichen. Nach dem ersten glanzlosen Wochenende mit mehreren Städten (New York / Los Angeles im Durchschnitt 25.000 US-Dollar pro Theater, andere Städte weitaus weniger) wurde es mit einer großen TV-Werbekampagne und anderen Marketingaktionen auf über 1.000 Top-Kinos im ganzen Land ausgeweitet.

Das Ergebnis zeigte ein Publikumsinteresse von rund 7.500.000 US-Dollar in den ersten fünf Tagen. Der Pro-Theater-Durchschnitt ist im Vergleich zu vor einem Jahr respektabel, als die Prime Awards-Konkurrenten „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ und „Lady Bird“ in ihrer vierten bzw. dritten Woche auf etwas weniger Theater expandierten. Diese Filme hatten keine Unterstützung für „Green Book“ und profitierten auch von insgesamt besseren Kritiken (und etwas weniger Konkurrenz für das erwachsene Publikum).

Während viele den beschleunigten Veröffentlichungsplan von Universal in Frage stellten (und sich fragten, ob Original-Home-Focus besser mit dem Film umgegangen sein könnte), erreichte „Green Book“ genügend Aufmerksamkeit, sodass es in Kombination mit einem starken A + Cinemascore nun eine Chance haben könnte, die bevorstehende Veröffentlichung zu überleben Ansturm des Urlaubswettbewerbs. Betrachten Sie dies als eine in Arbeit befindliche Arbeit mit einem bevorstehenden Kampf, aber jetzt als eine Chance zum Kämpfen.

Am Tor der Ewigkeit (CBS)

211.728 USD in 30 Kinos (+26); PTA: 7.058 USD; Kumuliert: 398.549 USD

Julian Schnabels Biografie mit Willem Dafoe als Maler Vincent Van Gogh auf einem Höhepunkt seiner künstlerischen Tätigkeit wurde in der zweiten Woche auf die Top-Theater der meisten großen Städte ausgeweitet. In einem sehr umkämpften Markt (mit Studiofilmen, die auch das erwachsene Publikum ansprechen, oft in denselben Theatern) erzielte das Unternehmen ein respektables, wenn nicht spektakuläres zweites Wochenende. Sein Anstieg am Samstag um 15 Prozent war einer der besten unter den Spielfilmen, was auf eine gute Reaktion hindeutet.

Shoah: Vier Schwestern (Cohen)

1.683 USD in 3 Kinos (+2); PTA: 561 USD; Kumuliert: 6.613 USD

Vier zusätzliche Stunden Interviews, die nicht in Claude Lanzmanns Original-Epos 'Shoah' enthalten sind, sollten bibliothekarischen Wert haben, aber in den Theatern ist es zu diesem Zeitpunkt kein Unentschieden.

'Junge gelöscht'

Fokusfunktionen

die Mark Pease Erfahrung

Fortlaufend / erweiternd (über 50.000 US-Dollar)

Junge gelöscht (Fokus) Woche 4

1.158.000 USD in 672 Kinos (+263); Kumuliert: 4.540.000 USD

Joel Edgertons wohlbekannte wahre Geschichte über eine Familie, die mit einer homosexuellen Bekehrungstherapie konfrontiert ist, verdoppelt sich an diesem Wochenende gegenüber jedem bereits erweiterten Film. An seinem vierten Wochenende ist es der Performance von 'Moonlight' zu diesem Zeitpunkt näher gekommen als 'Lady Bird' oder 'Three Billboard' im letzten Jahr. Es war jedoch unwahrscheinlich, dass dies die gleiche breite High-End-Unterstützung dieser Filme erreichen würde, und sein diesjähriger Vorsprung unter den Filmen deutet darauf hin, dass Focus das beabsichtigte Publikum erreicht.

Der Spitzenreiter (Sony) Woche 3

630.000 USD in 807 Kinos (+785); Kumuliert: 1.070.000 USD

Hugh Jackman als P.T. Barnum? Das Publikum wird ohnmächtig. Als Gary Hart, auch wenn Regie von dem einst todsicheren Jason Reitman geführt wird? Kein Interesse. Während Sony die Stärke hat, zu einer der geschäftigsten Zeiten des Jahres landesweit Top-Kinos nachzufragen, waren die ersten Ergebnisse schwach. Das Ergebnis sind an den drei Tagen insgesamt nur 781 US-Dollar für ein Wochenende - durchschnittlich weniger als 100 Besucher.

Kannst du mir jemals vergeben? (Fox Searchlight) Woche 6

593.000 US-Dollar in 426 Kinos (-189); Kumuliert: 6.027.000 USD

Melissa McCarthy hat mögliche Auszeichnungen für ihre Darstellung eines Biographen, der zum Betrüger wurde. Ihre Chancen werden durch das optimale Timing dieser noch bescheidenen Veröffentlichung erhöht, die das Interesse an der Zukunft aufrecht erhalten muss.

'Free Solo'

Kostenloses Solo (Greenwich) Woche 9

Asphalt zu verfolgen

496.066 US-Dollar in 146 Kinos (-41); Kumuliert: 9.693.000 USD

Der erfolgreiche Dokumentarfilm von National Geographic über einen atemberaubenden Aufstieg in Yosemite zeigt weiterhin eindrucksvolle Ergebnisse mit einem Wert von 11 Mio. USD oder mehr.

Schöner Junge (Amazon) Woche 7

350.000 US-Dollar in 254 Kinos (-304); Kumuliert: 7.020.000 USD

Steve Carell und Timothée Chalamet als Vater und Sohn, die sich mit der Sucht des letzteren befassen, haben einen glaubwürdigen Lauf hinter sich (und das Beste von Amazon bei ihrer eigenen Direktveröffentlichung), wobei die verspäteten Einnahmen über 7 Millionen US-Dollar lagen.

Das Hass-U-Geben (20th Century Fox) Woche 8

327.000 US-Dollar in 260 Kinos (-333); Kumuliert: 28.920.000 USD

Gegen Ende des zweiten Monats ist George Tillman Jr.s kraftvolles, direkt aus den Schlagzeilen stammendes Drama nach wie vor der bisher umsatzstärkste Film unter allen Plattform- / Festival-Titeln. Es hat mehr als viele Titel aufgenommen, die mehr Aufmerksamkeit erregen.

“Maria von Callas”

Maria von Callas (Sony Pictures Classics) Woche 4

158.893 USD in 55 Kinos (+26); Kumuliert: 682.291 USD

Dieser Dokumentarfilm mit dem Schwerpunkt auf Primärquellen in der Nähe des Operngiganten fand an diesem Wochenende in allen Top-Märkten ein Zuhause. Ihre Anhänger interessieren sich für diesen umkämpften Markt, und es wird wahrscheinlich noch mehr geben.

Ein privater Krieg (Rudern) Woche 4

135.000 US-Dollar in 226 Kinos (-639); Kumuliert: 1.403.000 USD

Nach einem starken Drang nach einer breiteren nationalen Veröffentlichung gelang es diesem Biopic von Rosamund Pike über einen furchtlosen Nahost-Kampfjournalisten, seine früheren Gesamtzahlen in den verbleibenden Kinos geringfügig zu erhöhen.

Der alte Mann und die Waffe (Fox Searchlight) Woche 9

95.000 US-Dollar in 91 Kinos (-80); Kumuliert: 10.783.000 USD

Searchlights intelligent zeitgesteuerte Veröffentlichung dieser Bankräuber-Geschichte mit Robert Redford-Hauptdarstellern hat dazu geführt, dass vielen Herbstveröffentlichungen einiges voraus ist. Und es ist wesentlich besser als seine gefeierte Rolle in 'All Is Lost' vor ein paar Jahren, die nicht erwartet wurde.

Rand (Neon) Woche 5

76.984 USD in 36 Kinos (+6); Kumuliert: 456.037 USD

Dieser schwedische Thriller und Oscar wird langsam veröffentlicht, wobei die Hoffnung auf Mundpropaganda das Interesse erhält. Es ist auf einem Niveau, das zu mehr Spiel führen sollte.

Tierwelt (IFC) Woche 6

67.864 US-Dollar in 73 Kinos (-22); Kumuliert: 839.058 USD

Jake Gyllenhaal und Carey Mulligan als Ehepaar, dessen Ehe zusammenbricht, haben in diesem Herbst keine Resonanz gefunden, und es ist wahrscheinlich, dass sie Schwierigkeiten haben, eine Million Dollar zu erreichen.

Mitte der 90er Jahre (A24) Woche 6

60.000 US-Dollar in 38 Kinos (-46); Kumuliert: 7.270.000 USD

Jonah Hills jugendlicher Skateboarder-Kulturfilm aus den 1990er Jahren ist nach seiner Veröffentlichung immer noch interessant genug, um Theater zu veranstalten.

Auch bemerkt:

Colette (Bleecker Street) - 20.431 US-Dollar in 34 Kinos; Kumuliert: 5.122.000 USD

Tee mit den Damen (IFC) - 13.772 USD in 21 Kinos; Kumuliert: 832.142 USD

Top Artikel

Kategorie

Rezension

Eigenschaften

Nachrichten

Fernsehen

Toolkit

Film

Feste

Bewertungen

Auszeichnungen

Theaterkasse

Interviews

Clickables

Listen

Videospiele

Podcast

Markeninhalt

Awards Season Spotlight

Film Lkw

Beeinflusser